kornblume

Slow food

Kleinbergl im Gailtal

Im Gailtal legen wir sehr großen Wert auf unsere Nahrungsmittel. Aus diesem Grund gibt sehr viele kleine und große Produzenten. Sie können auf den Almen beim Käsemachen zuschauen, den Käse auch gleich probieren oder auch nach Hause mitnehmen. Sie werden es schätzen, in ihrem Zuhause nach dem Urlaub den Duft, Geschmack und die Bilder des Urlaubs wieder zu haben...

Weiters gibt es noch viel altes Wissen über Kräuter und ihre Wirkung. Kräuteressencen, Schnäpse, Kräutersalz und Eingelegtes gehen hier als Produkte hervor.

Geselchtes Fleisch darf in Kärnten auf keiner Jausenplatte fehlen. Deshalb wird Speck, Würstel und mehr Räucherfleisch noch in alten Selchkammern mit gutem Holz und Blättern geräuchert. Das Brot wird in vielen Küchen und Backstuben aus dem eigenen Getreide nach hunderten verschiedenen Rezepten gebacken und so schmeckt es auch! Zur Jause passt am Besten ein Bier, was eine kleine heimische Brauerei liefert.

Natürlich gibt es auch im Gailtal die berühmten "Kärntner Nudel" mit den verschiedensten Füllungen: von deftig mit Erdäpfel, Speck, Topfen und Minze bis zum Dessertnudel mit Gailtaler Mohn und Almblütenhonig.

Bei den Wanderungen auf den vielen Almhütten einfach ein frisches Glas Milch und eine über Feuer zubereitete Frigga bestellen und sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen, das Bimmeln der Kuhglocken und den Duft der Almblumen genießen...

logo-card-holiday_teaser-wide_300.png
NLW Lesachtal Brot Morendeweg tinefoto.c